Vortrag Joana Coppi (in Deutsch), 26.09.2012, VBKOE

Nicht Vergangenheit verehren, sondern Verbindungen mit der Gegenwart herstellen – Das Lesbian Herstory Archives in New York

 

Das Lesbian Herstory Archives, gegründet 1973 in New York, ist eines der ältesten und größten lesbischen Archive der Welt. Im Verlauf des fast 40jährigen Bestehens haben sich nicht nur lesbische Lebensweisen, Politiken, Konzepte von Geschichtsschreibung und damit das Archiv selbst verändert. Vielmehr hat das Archiv auch zahlreiche Konflikte über Identitäts- und Geschichtspolitiken unter Mitstreiter_innen und Unterstützer_innen überdauert. Der kollektive Umgang mit Traditionen, Konflikten und Veränderungen lesbischer Archivpolitiken steht im Mittelpunkt meines Beitrags.

 

Joana Coppi hat Bildende Kunst und Gender Studies in Berlin, Wien und New York studiert. Identitäts- und Geschichtspolitiken im Kontext des Lesbian Herstory Archives waren das Thema ihrer Masterarbeit.

19. November 2012 by admin
Categories: Screening Room | Tags: , , , , , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *