Spazieren gehen im VBKÖ Archiv, 21. November 2015, 13 Uhr, VBKÖ

Spazieren gehen im VBKÖ Archiv

Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken mit
Cana Bilir-Meier, Maren Blume, Andrea Haas, Nina Hoechtl, Ipek Hamzaoglu, Elke Krasny, Ruth Lang, Juliane Saupe, Julia Wieger

 
still-07
Spazieren gehen im VBKÖ Archiv, VBKÖ, 2015, Filmstill, Kamera: Liesa Kovacs & Nick Prokesch

 

Was für eine Rolle spielt die Struktur der Räumlichkeiten in der*n Geschichte*n der VBKÖ? Ist es von Bedeutung, dass sich die Vereinigung seit 103 Jahren kontinuierlich im Dachgeschoss befindet? Dass sie gegenüber der Oper liegt? Dass heute vor der Haustüre die Tourist*innen vorbei strömen? Dass der Wert der Immobilie in den letzten Jahren immens gestiegen ist?
Welche Handlungsräume erlaubt das Format der großbürgerlichen Wohnung, in dem sich die VBKÖ eingemietet hat? Was machen Ausstellungen, Vorträge und queere Performances in einem großen, weißen Wohnzimmer mit Blick auf den Stephansdom?

Welche Formen von Sichtbarkeit und Verstecken ermöglichen die Räume? Welche sozialen Beziehungen und Freundschaften ergaben/ergeben sich durch die räumlichen Gegebenheiten und ihre Performanz? Welche Kompliz*innenschaften gab und gibt es mit den Räumlichkeiten? Zu welchen Herrschaftsverhältnissen, Unterwerfungen, Solidaritäten und Kooperation hat er beigetragen? Und welche Beziehungen sind dokumentiert?

 

Im Rahmen von VBKÖ PRESENTS… des Open Studio Day der Vienna Art Week 2015.

 

Gefördert aus den Mitteln von SHIFT.

SHIFT

15. November 2015 by admin
Categories: Event Room | Tags: , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *