Current signs, das weisse haus

„Current signs“
kuratiert von Enar de Dios Rodriguez

Für das Projekt „Current signs“ wurden zeitgenössische Künstler/innen eingeladen, ihre aktuellen Anliegen und Forderungen in Form von Protestschildern auszudrücken. Wofür müssen wir aufstehen und unsere Stimme erheben? Was soll publik gemacht werden? Welche Umstände können wir nicht akzeptieren? Die von den Künstler/innen entworfenen 16 Protestschilder geben eine visuelle Antwort auf diese wichtigen Fragen. Die Auflage von 50 Stück steht den Besucher/innen – solange der Vorrat reicht – zur kostenlosen Mitnahme zur Verfügung. Zu sehen vom 20. Februar bis 28. März 2018 im weissen haus.

„Current signs“ wurde aus der Sorge um die aktuelle politische Landschaft und den Aufstieg (sowie der gesellschaftlichen Hinnahme) rechtsextremistischer, fremdenfeindlicher und rassistischer Ideologien geboren. Wie immer – aber vielleicht jetzt dringlicher als je zuvor – müssen wir unsere Anliegen sichtbar machen, unserer Ideen mit Anderen teilen. Current signs ist eine Aufforderung, vom Recht auf Protest Gebrauch zu machen.

mit Beiträgen von
Pablo Chiereghin / Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová / Johannes Gierlinger / Marina Gržinić & Aina Šmid / Siggi Hofer / Klub Zwei / Milan Mijalkovic / Ryts Monet / monochrom / Ivette Mrova Zub / Yoshinori Niwa / Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (SKGAL) / UBERMORGEN / Flora Watzal / Christina Werner / WochenKlausur

 

AUSSTELLUNG im das weisse haus
Eröffnung: 20. Feber 2018, 19h
Ausstellungsdauer: 21. Feber – 28. März 2018 // Dienstag bis Freitag 13h –19h, Samstag 12h –17h, sowie nach Terminvereinbarung

/

“Current signs”
curated by Enar de Dios Rodriguez

“Current signs” is a project to which contemporary artists were invited to express their actual concerns and demands in form of protest banners. What must we demand or protest against? What needs to be expressed publicly? What statements need to be taken to the streets? The resultant 16 protest banners designs, conceived by a wide range of artists, give a visual answers to these poignant questions. Printed in editions of 50, these banners will be on view at das weisse haus from the 20th of February to the 31st of March, where visitors could take them for free as long as they are available.

This project is born from the need to address concerns related to our current political landscapes and the raise (and acceptance) of far-right, xenophobic and racist ideologies. As always – but maybe now more than ever – we need to make visible our demands, to share with each other our ideas, our worries and our needs. Current signs aims to encourage this exercise of the right to demonstrate and protest.

participating artists:
Pablo Chiereghin / Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová / Johannes Gierlinger / Marina Gržinić & Aina Šmid / Siggi Hofer / Klub Zwei / Milan Mijalkovic / Ryts Monet / monochrom / Ivette Mrova Zub / Yoshinori Niwa / Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (SKGAL) / UBERMORGEN / Flora Watzal / Christina Werner / WochenKlausur

 

EXHIBITION at das weisse haus
Opening February 20, 2018, 7 pm
Duration: February 21 – March 28, 2018 // Tuesday to Friday 1pm –7pm, Saturday 12am – 5pm, or by appointment

13. February 2018 by admin
Categories: Event Room | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *